Aktuelles

Preis für nachhaltiges Heimatengagement an Förderverein und Schülerinnen und Schüler der Regionalen Schule mit Gymnasium (KGS) Dorf Mecklenburg verliehen

Krieg und Diktatur sind auch in unserer Gegenwart wieder Themen, mit denen wir uns auseinandersetzen müssen. Diesem Ziel fühlt sich der Förderverein Denkstätte Teehaus Trebbow bereits seit 20 Jahren verpflichtet. Er initiiert Projekten, die sich mit Widerstand und Zivilcourage in der Region befassen. So aktuell mit Schülerinnen und Schülern der Verbundenen Regionalschule und Gymnasium „Tisa von der Schulenburg“ Dorf Mecklenburg. Entstanden ist eine preisgekrönte Podcast-Reihe über Tisa von der Schulenburg. Diese erhielt bereits im Mai diesen Jahres den Medienkompetenzpreis MV 2024 für das Projekt: „Tisa von der Schulenburg in Mecklenburg“. Damit nicht genug! Am 24. Juni 2024 konnten der Verein und die beteiligten Schülerinnen und Schüler aus Dorf Mecklenburg für ein erweitertes Projekt „Tisa von der Schulenburg und der Widerstand des 20. Juli 1944, im Roten Rathaus von Berlin, einen der 5 (!) Preise für nachhaltiges Heimatengagement aus den Händen Händen der Staatssekretärin bei der Bundesministerin des Innern und für Heimat, Frau Rita Schwarzelühr-Sutter, entgegennehmen. Wir bedanken für den Vorschlag des Heimatverbandes Mecklenburg-Vorpommern in Person von Anna-Konstanze Schröder (MdL). Gefördert wurde dieses Projekt von der Landeszentrale f. politische Bildung M-V (LzpB M-V) und dem Projekt „Demokratie leben in NWM“.